Archiv

18.07.2018

In Wohnungseigentumsgemeinschaften kommt es schnell zu Streit, wenn es darum geht, wer die Kosten einer Instandhaltungsmaßnahme zahlen muss. Dabei liegt der Teufel im Detail der Teilungserklärung. Hier kann es Formulierungen geben, die einen Sondereigentümer verpflichten, Schäden an konstruktiven Gebäudeteilen allein zu bezahlen. Der Bundesgerichtshof hat jetzt so eine Klausel bestätigt. mehr…


17.07.2018

Wenn im Mietvertrag eine Wohnfläche vereinbart ist, die von der tatsächlichen Wohnungsgröße abweicht, kommt es leicht zu Streit zwischen Vermieter und Mieter. Immerhin werden Mietanpassungen oder Nebenkostenabrechnungen auf Grundlage der Wohnfläche berechnet. Welcher Wert gilt? Gibt es eine Toleranzgrenze für Abweichungen? Der Bundesgerichtshof hat jetzt Klarheit geschaffen. mehr…


16.07.2018

Im Dezember hatte die neue Landesregierung verkündet: NRW stellt weiterhin 800 Millionen Euro jährlich für die Wohnraumförderung bereit. Unklarheit bestand darüber, ob sich auch der Bund weiterhin finanziell daran beteiligt. Das ist jetzt beschlossene Sache – und das Land will die Bundesmittel vollständig in den Wohnungsbau stecken. Die Nachfrage bei der Wohnraumförderung ist nämlich groß. mehr…


13.07.2018

Als die neue NRW-Landesregierung vor einem Jahr ihre Arbeit aufnahm, verhängte sie zuerst ein Moratorium für die neue Bauordnung. Die war im Dezember 2016 von der Vorgängerregierung beschlossen worden und drohte den Neubau zu bremsen. Die neue schwarz-gelbe Koalition machte sich sofort an die Verbesserung der Reform. Jetzt ist das Werk vollbracht – ab 2019 gilt eine neue Bauordnung in NRW. mehr…


12.07.2018

Jetzt ist es soweit: Ein Entwurf für ein Mietrechtsanpassungsgesetz liegt auf dem Tisch. Haus & Grund hat das Werk unter die Lupe genommen und Kritikpunkte ausgemacht: Die geplanten Mietrechtsänderungen erschweren die Energiewende im Gebäudebestand – und die verfassungswidrige Mietpreisbremse gehört endlich abgeschafft. Trotzdem gibt es auch Lichtblicke – etwa bei kleinen Modernisierungen. mehr…


11.07.2018

„Rettet den Vorgarten“ – unter diesem Motto haben der Verband Galabau NRW sowie Haus & Grund jetzt interessierte Haus- und Grundeigentümer nach Schloss Dyck eingeladen. Auf dem Anwesen in Jüchen gab es viele wissenswerte Informationen über den Wert eines bepflanzten Vorgartens – und ganz praktische Gestaltungsideen für das eigene Grundstück. mehr…


10.07.2018

Bauherren müssen immer tiefer in die Tasche greifen – diese Tendenz zeigen die amtlichen Statistiken schon seit langem. Jetzt haben die Baupreise einen neuen Rekord erreicht – seit 11 Jahren sind sie nicht mehr so stark gestiegen wie in diesem Frühsommer. Solange Bauen nicht bezahlbarer wird, sieht es für mehr günstigen Wohnraum im Land nicht gut aus. mehr…


09.07.2018

In den Großstädten Nordrhein-Westfalens ist Bauland Mangelware. Mehr Wohnraum muss deswegen auch im Umland geschaffen werden. Damit verstärken sich aber die Pendlerströme – es droht noch mehr Stau. Weite Wege in die Stadt pendeln und dabei lange im Stau stehen? Das macht das Wohnen in Randlage nicht gerade attraktiv. Die Landesregierung will daher gezielt an Bahnstationen bauen. mehr…


06.07.2018

Haus & Grund Deutschland hat sich den gestern im Bundestag debattierten Bundeshaushalt 2018 genau angesehen. Fazit: Die vorgesehenen Milliarden helfen die Probleme beim Wohnungsbau abzumildern, aber einer wirklichen Lösung stehen noch andere Probleme im Wege: Fehlendes Bauland und hohe Baukosten sind ein Nadelöhr, dem sich die Politik noch annehmen muss. mehr…


06.07.2018

Die Grundsteuer erheben Städte und Gemeinden von ihren ortsansässigen Immobilieneigentümern. Aus den Einnahmen finanzieren sie die allgemeine kommunale Infrastruktur, die allen zugutekommt: Kitas, Schulen, Gehwege und so weiter. Die Grundsteuer ist also Nutzersteuer, keine Vermögensteuer. Deswegen kann sie auf den Mieter umgelegt werden – und das muss auch so bleiben! mehr…


02.07.2018

In vielen Mehrfamilienhäusern liegen die Briefkästen im Hausflur, hinter der Haustür. Die Boten kostenloser Anzeigenblätter legen ihre Druckerzeugnisse in solchen Fällen oft außen am Hauseingang ab. Die Bewohner lesen die Zeitungen oft nicht und nehmen sie nicht mit hinein. Wind und Regen sorgen dann für eine Sauerei im Vorgarten – die am Eigentümer hängen bleibt. Das muss er aber nicht... mehr…


29.06.2018

Die „Allianz für mehr Wohnungsbau“ hat ihr erstes großes Projekt gestartet: Eine Modernisierungsoffensive für den Wohnungsbestand in NRW. Das Ziel: Den bestehenden Wohnraum modern weiterzuentwickeln, ohne die Wohnkosten in die Höhe zu treiben. Die Landesregierung stellt dafür bis zu 70 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung – über Darlehn mit attraktiven Tilgungsnachlässen. mehr…


29.06.2018

Das Baukindergeld kommt – und zwar ohne die zwischenzeitlich diskutierte Obergrenze für die Größe der gekauften oder neu gebauten Immobilie. Doch es gibt einen großen Haken: Um die Kosten im Rahmen zu halten, soll es das Baukindergeld nun für nur rund zweieinhalb Jahre geben. Danach werden keine Anträge mehr angenommen. Haus & Grund mahnt eine langfristig verlässliche Eigentumsförderung an. mehr…


28.06.2018

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) hat sich Gedanken zu einer Reform der Modernisierungsmieterhöhung gemacht. Leider gehen die Überlegungen in die falsche Richtung, sie würden letztlich die energetischen Modernisierungen abwürgen. Denn: Unter den deutschen Mietern gibt es kaum Zahlungsbereitschaft für bessere energetische Ausstattung, wie Haus & Grund feststellt. mehr…


27.06.2018

Im Bereich Bauen und Wohnen warten viele Themen darauf, von der GroKo angepackt zu werden. Doch die Koalitionäre streiten sich heftig um die Details beim Baukindergeld und eine Verschärfung der verfassungswidrigen Mietpreisbremse. Ein schlüssiges Gesamtkonzept gibt es nicht, Impulse für den Wohnungsmarkt bleiben aus. Haus & Grund fordert klare Linien und weniger Bürokratie. mehr…


26.06.2018

Er gilt als eine der ganz großen ökologischen Herausforderungen unserer Zeit: Der Kampf gegen das Insektensterben. Eine Ursache der Entwicklung ist die zunehmende Versiegelung von Flächen, die etwa der Biene die Nahrungsquelle nimmt. Das Gute daran: Jeder kann im eigenen Vorgarten etwas dagegen unternehmen. Wie? Dazu gibt es am 5. Juli auf Schloss Dyck viele Infos für Hauseigentümer! mehr…


26.06.2018

Die GroKo hat einen neuen Zankapfel: Das Baukindergeld hat am Wochenende für Aufregung gesorgt. Medien hatten aufgedeckt, dass offenbar eine weitere Einschränkung für die Förderung geplant ist. Demnach soll eine vierköpfige Familie mit 120 Quadratmetern Wohnfläche auskommen müssen, wenn sie das Baukindergeld bekommen möchte. Haus & Grund übt Kritik. mehr…


25.06.2018

Sie sind eine gefürchtete finanzielle Sonderbelastung für Hauseigentümer: Die Straßenausbaubeiträge der Kommunen. Die Sanierung der Straße macht leicht die Haushaltskasse zum Sanierungsfall. Ein Eigentümer aus Hessen ist jetzt gegen die Beiträge bis vor das Bundesverwaltungsgericht gezogen. Das Urteil fiel allerdings ganz im Sinne der Kommunen aus. mehr…


22.06.2018

Wenn ein Hauseigentümer sein Grundstück an die öffentliche Kanalisation anschließen möchte, muss er reichlich Geld in die Hand nehmen. Umso teurer wird es, wenn erst ein Kanal in seinen Straßenabschnitt gebaut werden muss. Lassen sich die Lohnkosten der Handwerker dann wenigstens als Handwerkerleistung von der Steuer absetzen? Dazu hat jetzt der Bundesfinanzhof (BFH) geurteilt. mehr…


21.06.2018

Nach einem Boom im Jahr 2016 ist die Zahl der neu erteilten Baugenehmigungen 2017 deutlich abgesackt. In den ersten vier Monaten des Jahres 2018 hat sich der Wohnungsbau von diesem Abwärtstrend wieder etwas erholt. Die Zahl der Baugenehmigungen steigt wieder. Allerdings zeigt sich dabei auch ein gegenläufiger Trend bei Einfamilienhäusern. mehr…