Haus & Grund begrüßt Bauausschuss des Bundestages

In der neuen Bundesregierung hat der Bereich Bauen und Wohnen seinen Platz im Innen- und Heimatministerium gefunden. Normalerweise orientiert sich der Zuschnitt der Ausschüsse im Bundestag am Zuschnitt der Ministerien. Doch wie berichtet hätte das die Gefahr bedeutet, dass die Wohnungspolitik nicht die nötige Aufmerksamkeit bekommt. Der Bundestag hat diese Warnungen jetzt erhört.

Berlin. Der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland begrüßt, dass der Bundestag heute einen Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen eingerichtet hat. „Damit bekommen diese wichtigen, miteinander eng verknüpften Themen die parlamentarische Aufmerksamkeit, die notwendig ist“, kommentierte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke den Bundestagsbeschluss.

Die Aufgaben des neuen Ausschusses seien vielfältig. Laut Warnecke geht es darum, einerseits in den begehrten Städten mehr Wohnraum zu schaffen. Andererseits müssten die ländlichen Räume so gestärkt und mit den Städten vernetzt werden, dass sie die Ballungsräume entlasten können. „Die Stadtentwicklungspolitik ist hierbei ein entscheidender Faktor. Umso mehr begrüßen wir, dass die Koalition die privaten Eigentümer deutlich stärker in die Stadtentwicklungspolitik einbinden möchte als bisher“, betonte Warnecke.

 

zurück zum News-Archiv