Konrad Adenauer ist neuer Präsident: Landesverbandstag von Haus & Grund Rheinland Westfalen

Ein neuer Präsident, ein neuer Ehrenpräsident und ein Festredner, der mit stehenden Ovationen gefeiert wurde: Der Landesverbandstag von Haus & Grund Rheinland Westfalen war voller Höhepunkte und Gänsehautmomente. Gut 1.000 Gäste feierten in Ratingen mit dem Rheinisch-Westfälischen Landesverband – darunter zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Verbänden.

Ratingen. Der Landesverband Haus & Grund Rheinland Westfalen hat am Samstag (30. April 2019) in Ratingen einen wahrhaft historischen Landesverbandstag gefeiert. Rund 1.000 Gäste erlebten in der DumeklemmerHalle den Wechsel an der Spitze des Landesverbandes mit: Nach 9 Jahren gab Prof. Dr. Peter Rasche das Amt des Präsidenten an Konrad Adenauer ab. Symbolisch überreichte er die Glocke für die Sitzungsleitung an den Enkel des ersten Bundeskanzlers. Für Peter Rasche war es kein vollkommener Abschied: Die Mitgliederversammlung hatte ihn zuvor einstimmig zum Ehrenpräsidenten gewählt. Adenauer dankte Rasche für die geleistete Arbeit und versprach, den Landesverband in seinem Sinne weiter zu führen.

 

Amtsübergabe von Prof. Dr. Peter Rasche (links) an Konrad Adenauer (Mitte). Rechts im Bild: Verbandsdirektor Erik Uwe Amaya.

Mit seiner Amtsübernahme schloss sich in Ratingen ein Kreis in der Geschichte des Landesverbandes Haus & Grund Rheinland Westfalen. Denn genau 70 Jahre zuvor hatte der Großvater des neuen Präsidenten, Dr. Konrad Adenauer, auf dem Landesverbandstag die Festrede gehalten. Er war zu diesem Zeitpunkt noch Vorsitzender des Parlamentarischen Rates und wurde kurz darauf zum ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt. In den folgenden Jahren entstand in Deutschland eine stabile, freiheitliche Demokratie mit einer Marktwirtschaft, die ohne privates Eigentum nicht denkbar wäre.

 

Amtsübergabe: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet dankte Prof. Dr. Peter Rasche per Video-Botschaft und wünschte Konrad Adenauer alles Gute für sein neues Amt. Das Video können Sie hier ansehen.

Norbert Lammert begeistert: Demokratie ist nicht selbstverständlich

Peter Rasche betonte die Bedeutung des Eigentums in seiner ersten Rede als Ehrenpräsident ganz besonders: „Meine sehr geehrten Damen und Herren, heute zeigen wir Hauseigentümer mit dieser Veranstaltung in der ausgebuchten Stadthalle von Ratingen, dass wir unser Eigentum verteidigen wollen. Nach Krefeld, Siegburg und heute Ratingen bekennen wir uns zum Eigentum und damit auch zur Freiheit des Menschen. Ohne Eigentum keine Freiheit.“

Volles Haus in der DumeklemmerHalle – Stadthalle Ratingen.

Allerdings sind Freiheit und Demokratie nicht so selbstverständlich, wie sie heute in Deutschland oft erscheinen. In Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung sind die sogar weltweit in Bedrängnis geraten. Darauf wies der ehemalige Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert hin. Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung hielt die große Festrede auf dem Landesverbandstag. Mit seiner gewohnt humorvollen Art begeisterte Lammert die Zuschauer – obwohl sein Thema „Demokratie in Zeiten der Globalisierung“ eigentlich eher schwere Kost bedeutet. Das Publikum feierte Lammert am Ende mit stehenden Ovationen.

Prof. Dr. Norbert Lammert begeisterte die Zuschauer beim Landesverbandstag von Haus & Grund Rheinland Westfalen.

Haus & Grund Rheinland Westfalen: Starke Stimme der Eigentümer

Verbandsdirektor Erik Uwe Amaya stellte den Geschäftsbericht von Haus & Grund Rheinland Westfalen vor, der einmal mehr eine Erfolgsbilanz ist. Die Mitgliederzahl ist erneut deutlich gestiegen: Mehr 103.000 private Eigentümer gehören mittlerweile dazu. Der Landesverband hat mit seinen Hinweisen an die Politik dazu beigetragen, dass aus der Eigentumsförderung wieder ein gefragtes Modell geworden ist. Auch in den Medien ist die Stimme der Eigentümer im abgelaufenen Geschäftsjahr stark präsent gewesen – nicht zuletzt durch den erfolgreichen NRW-Wohnkostenbericht 2018.

Schulterschluss zwischen Politik und Eigentümern: Erik Uwe Amaya, Stephen Paul (FDP), Fabian Schrumpf (CDU), Konrad Adenauer, Dr. Johann Werner Fliescher.

Es bleibt gerade in der politischen Arbeit aber auch weiterhin einiges zu tun. So forderten Amaya und Rasche erneut nachdrücklich von der Landesregierung, die Straßenausbaubeiträge, die Mietpreisbremse und die Kappungsgrenzenverordnung abzuschaffen. Der Staatssekretär im NRW-Bauministerium, Dr. Jan Heinisch, verwies in seiner Rede auf die Komplexität einer Reform der Straßenausbaubeiträge und bat um Geduld. Er präsentierte zugleich eine neue Förderung von Modernisierungen: Eigentümer, die ihre Wohnungen modernisieren, können sich das künftig vom Land bezahlen lassen – wenn sie im Gegenzug ein 20-jähirge Sozialbindung eingehen.

Staatssekretär Dr. Jan Heinisch hatte ein Heimspiel in Ratingen.

Spannende Reden und großes Showprogramm: Zuschauer begeistert

Aus der Wohnungspolitik auf Bundesebene berichtete der Präsident von Haus & Grund Deutschland, Dr. Kai Warnecke in seinem Grußwort. Aber nicht nur interessante Reden zogen die Besucher beim Festakt in ihren Bann. Die Rheinisch-Bergische Bläserphilharmonie aus Bensberg nahm die Gäste mit auf eine musikalische Weltreise. Zu den Musik-Medleys gab es Video-Impressionen aus aller Welt auf der Großbildleinwand und eine spektakuläre Licht-Show. Die Kinder der Prinzengarde Blau-Weiß aus Ratingen trugen zum Slogan „One Word – One Future“ die Flaggen der musikalisch bereisten Länder auf die Bühne.

Die Kinder der Prinzengarde Blau-Weiß auf dem Landesverbandstag 2019.

Ein Festakt allein macht aber noch keinen Landesverbandstag. Dazu gehört immer auch ein ein Aussteller-Parcours. Dort konnten sich die Besucher schon ab 15 Uhr bei Sekt und Fingerfood über aktuelle Produkte und Dienstleistungen rund um Haus, Wohnung und Garten informieren. Hauptsponsoren waren in diesem Jahr die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert und der Ablesedienstleister Techem. Das Angebot umfasste aber auch Home-Staging und Makler-Dienste, Versicherungen, Gartenbau und mehr. Hier finden Sie Impressionen vom Aussteller-Parcours.

Im Aussteller-Parcours gab es viel zu sehen – und leckeres Fingerfood.

Mitgliederversammlung: Mit gestärkter Mannschaft den Erfolgskurs halten

Fester Bestandteil und Auftakt des Landesverbandstages war wie in jedem Jahr die Mitgliederversammlung von Haus & Grund Rheinland Westfalen. Hier wurden nicht nur einstimmig Konrad Adenauer zum neuen Präsidenten und Peter Rasche zum Ehrenpräsidenten gewählt. Zugleich wählten die Mitglieder den Vorstand von Haus & Grund Düsseldorf, Dr. Johann Werner Fliescher, zum neuen Vizepräsidenten des Landesverbandes. Luzie Pingen von Haus & Grund Kerpen wurde zur Schatzmeisterin gewählt. Als weiteres Präsidiumsmitglied bestimmten die Mitglieder Dr. Thomas Gutknecht von Haus & Grund Leverkusen.

Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Frankenheim in Ratingen: Der Auftakt zum Landesverbandstag.

Für den Vorstand des Landesverbandes wurden Johannes Gastreich (Eschweiler), Dr. Heiner Kaumanns (Neuss) und Peter Müller (Bergisch Gladbach) wiedergewählt. Neu in den Vorstand wählten die Mitglieder Henner Sander (Moers) und Carsten Holler (Krefeld). Die neue Besatzung wird den Landesverband weiter auf dem bewährten Erfolgskurs steuern. Der erfolgreiche Landesverbandstag 2019 war für den Landesverband ein würdiger Abschluss des Jahres und zugleich der Auftakt für ein hoffentlich ähnlich gutes Geschäftsjahr 2019-2020.

Der Vorstand von Haus & Grund Rheinland Westfalen (von links): Erik Uwe Amaya, Prof. Dr. Peter Rasche, Luzie Pingen, Dr. Thomas Gutknecht, Konrad Adenauer, Volker Steffen, Peter Müller, Hermann-Josef Richter, Dr. Johann Werner Fliescher, Henner Sander, Johannes Gastreich.

Viele weitere Impressionen von Landesverbandstag 2019 finden Sie hier.

Den Festakt können Sie sich in Kürze in voller Länge auf unserem Youtube-Kanal ansehen.

Landesverbandstag 2020 findet in Neuss statt

Viele Teilnehmer waren so begeistert vom Landesverbandstag, dass sie sich gleich für das nächste Jahr angemeldet haben. Dann steigt die Veranstaltung am Samstag, 25. April 2020, in der Stadthalle Neuss. Wer sich dazu anmelden möchte, kann dies ab sofort auch online erledigen. Alle Informationen dazu sowie das Anmeldeformular zum Landesverbandstag 2020 in Neuss gibt es hier.

Ehrengäste beim Landesverbandstag 2019:

Zahlreiche Ehrengäste besuchten den Festakt (von links): Elisabeth Müller-Witt, Klaus Pesch, Dr. Jan Heinisch, Erik Uwe Amaya, Rainer Deppe (im Hintergrund), Bodo Löttgen, Konrad Adenauer, Patrick Anders (im Hintergrund), Fabian Schrumpf, Prof. Dr. Norbert Lammert, Stephen Paul, Prof. Dr. Peter Rasche, Ralf Witzel.

Vertreter der Landesregierung:
Dirk Wedel, Staatessekretär des Ministeriums der Justiz

Mitglieder des Landtages:
Bodo Löttgen (CDU), Mitglied des Landtages, Fraktionsvorsitzender
Rainer Deppe (CDU), Mitglied des Landtages
Fabian Schrumpf (CDU), Mitglied des Landtages
Elisabeth Müller-Witt (SPD), Mitglied des Landtages
Stephen Paul (FDP), Mitglied des Landtages
Ralf Witzel (FDP), Mitglied des Landtages
Roger Beckamp (AfD), Mitglied des Landtages

Spitzenvertreter anderer Verbände:
Dipl.-Ing. Heinrich Bökamp, Präsident Ingenieurkammer-Bau NRW
Elisabeth Gendziorra, Geschäftsführerin BFW NRW
Rudolf Graff, Beigeordneter Städte- und Gemeindebund NRW
Dipl.-Ing. Christoph Heemann, Geschäftsführer Ingenieurkammer-Bau NRW
Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender Deutscher Mieterbund NRW

Spitzenvertreter des Landkreises:
Michael Ruppert (FDP), stellv. Landrat des Kreises Mettmann

Spitzenvertreter der Stadt Ratingen:
Klaus Pesch, Bürgermeister der Stadt Ratingen
Jochen Kral, technischer Beigeordneter der Stadt Ratingen

Außerdem waren zahlreiche Mitglieder des Ratinger Stadtrates sowie des Kreistages des Kreises Mettmann anwesend.

zurück zum News-Archiv