Politische Arbeit

 

Politische Arbeit – Bund und Land, Hand in Hand

Der Aachener Haus & Grund ist auf Landesebene dem Landesverband Haus & Grund Rheinland sowie auf Bundesebene dem Zentralverband Haus & Grund Deutschland angeschlossen.
Ziel ist es, auf dem politischen Parkett des Landes NRW sowie in den entscheidenen Gremien des Bundes mit hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern in Arbeitsgruppen, in Verbände- und Ausschussanhörungen an der politischen Willensbildung im Interesse von Haus -, Wohnungs- und Grundeigentümern mitwirken zu können.

Der Landesverband Haus & Grund Rheinland setzt sich dabei für die Interessen der ihm angeschlossenen Ortsvereine gegenüber der nordrhein-westfälischen Landesregierung, dem Landtag sowie den Landesparteien ein. Hierzu sind hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter in Arbeitsgruppen, Verbände- und Ausschussanhörungen an der politischen Willensbildung beteiligt.
Über den Zentralverband Haus & Grund Deutschland ist der Aachener Haus & Grund mit seinem Landesverband Haus & Grund Rheinland zudem an der bundespolitischen Interessenvertretung gegenüber der Bundesregierung, dem Bundestag respektive den Bundesparteien involviert.

Meldungen zum Thema Politische Arbeit
18.12.2018

Nicht nur mit den Landtagsabgeordneten pflegt Haus & Grund Rheinland Westfalen gute Kontakte, sondern auch mit Mitgliedern des Bundestages. Katharina Willkomm (FDP) aus Düren sprach mit dem Landesverband u. a. über das Mietrechtsanpassungs-gesetz, die Digitalisierung, die Baulandmobilisierung und die Straßenausbaubeiträge. mehr…


14.12.2018

Im nächsten Jahr sollen die Straßenausbaubeiträge in NRW reformiert werden. Um über Details zu beraten, traf sich Haus & Grund mit CDU-Fachpolitikern. Der Lan-desverband setzt sich schon länger für eine Reform ein – denn die Beiträge können bei Eigentümern zu hohen finanziellen Kosten führen. mehr…


11.12.2018

Der Bundestag hat es am 29. November schon beschlossen, der Bundesrat kann es am 14. Dezember noch stoppen: Das Mietrechtsanpassungsgesetz. Für Vermieter bringt es einige Verschlechterungen mit sich. Die Wohnungswirtschaft in NRW – Haus & Grund eingeschlossen – hat daher einen Brief an die Landesregierung geschrieben, und ein „Nein“ im Bundesrat angemahnt. mehr…


28.11.2018

Morgen debattiert der Bundestag in 2. und 3. Lesung das Mietrechtsanpassungsgesetz. Dazu hat die GroKo sich auf einen Änderungsantrag am bisherigen Entwurf geeinigt. Allerdings bleibt es in dem Kompromiss bei einer Verschärfung der Mietpreisbremse – hinzu kommt eine Ausweitung der gedeckelten Modernisierungsumlage auf das ganze Bundesgebiet. Haus & Grund sieht das kritisch. mehr…


26.11.2018

Muss in Zukunft für jede einzelne Wohnung ein eigener Grundsteuerbescheid erstellt werden, der sich nach der Wohnfläche, dem Alter und der aktuellen Miethöhe richtet? Wenn es nach dem Reformvorschlag geht, den Finanzminister Olaf Scholz (SPD) für die Grundsteuer plant, dann ja. Haus & Grund kritisiert dieses bürokratische Monster und plädiert weiterhin für das gerechte Flächenmodell. mehr…