Archiv

21.06.2017

Der Landesverband Haus & Grund Rheinland bewertet den Koalitionsvertrag von CDU und FDP als sehr eigentümerfreundlich. Die Abschaffung der Mietpreisbremse, die Anhebung der Eigentumsförderung und die Beschleunigung von Baugenehmigungsverfahren gehören zu den zahlreichen Verbesserungen. mehr…


14.06.2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Wir haben im Vorfeld einige Fragen zu Themen, die für private Immobilieneigentümer besonders interessant sind, an die Parteien CDU, SPD, DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen und FDP gestellt. Die Antworten veröffentlichen wir jetzt in einer täglichen Artikel-Serie. Heute geht es um die Knappheit von bezahlbarem Bauland. mehr…


13.06.2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Wir haben im Vorfeld einige Fragen zu Themen, die für private Immobilieneigentümer besonders interessant sind, an die Parteien CDU, SPD, DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen und FDP gestellt. Die Antworten veröffentlichen wir jetzt in einer täglichen Artikel-Serie. Heute geht es um das Leerstands-Problem auf dem Land. mehr…


12.06.2017

Am Wochenende hat in Berlin der Internationale Kongress der privaten Immobilieneigentümer stattgefunden. Haus- und Wohnungseigentümer aus 27 Ländern nahmen daran Teil – auch Haus & Grund war mit dabei. Kernthema des diesjährigen Treffens war die Digitalisierung: Welche Chancen, Risiken und Herausforderungen bringt smarte Technologie für Eigentümer? mehr…


09.06.2017

Der eine Hauseigentümer raucht gerne und viel auf seiner Terrasse – die Nachbarn fühlen sich von dem Qualm gestört. Daraus entwickelte sich in Dortmund ein erbitterter Streit, für den schließlich die Gerichte eine Lösung finden mussten. Das Urteil zeigt: Natürlich darf man auf der eigenen Terrasse rauchen – aber es gibt auch Grenzen. Die zog das Gericht jetzt in Form eines Stundenplans für... mehr…


09.06.2017

Mit dem Wohnkostenbericht untersucht Haus & Grund Rheinland seit dem Jahr 2014, wie sich die Höhe der Nebenkosten des Wohnens im Rheinland entwickelt. Auch 2017 möchten wir wieder wissen, wie groß die Belastung durch Grundsteuer, Abwasser, Heizung und Co. ist. Steigen die Kosten weiterhin stärker als die Mieten? Hier erfahren Eigentümer, wie Sie bei der Studie mitmachen können. mehr…


07.06.2017

Nach dem Berufseinstieg eine Familie gründen und ein Eigenheim kaufen – für viele junge Menschen ist diese Lebensplanung heute unrealistisch. Und das, obwohl man für den Kauf des Eigenheims aktuell historisch niedrige Zinsen bezahlt. Doch was nützt das, wenn die Kosten rasant steigen? Zahlen belegen: Die Wohneigentumsquote bei jungen Menschen ist rückläufig. mehr…


06.06.2017

Der Bundestag hat neue Regelungen für die Vergabe von Krediten bei Anschlussfinanzierungen und Umschuldungen beschlossen. In Zukunft ist eine erneute Kreditwürdigkeitsprüfung nur noch nötig, wenn der Nettodarlehnsbetrag für den neuen Finanzierungsabschnitt deutlich angehoben wird. Haus & Grund begrüßt diesen Bundestagsbeschluss ausdrücklich. mehr…


02.06.2017

Es gibt Online-Portale, die für Mieter prüfen, ob eine Miete die Mietpreisbremse einhält. Wenn ein Verstoß gegen das umstrittene Instrument vermutet wird, bekommt der Vermieter Post von dem Online-Portal. Doch die Anbieter arbeiten nicht unbedingt seriös, verschicken die Schreiben etwa auch in Städten, wo gar keine Mietpreisbremse gilt. Vermieter sollten daher misstrauisch sein. mehr…


01.06.2017

Die Preise für Wohnimmobilien steigen und steigen – im ganzen Bundesgebiet. Auch auf dem Land macht sich dieser Trend inzwischen bemerkbar. Problematisch ist aber vor allem die Entwicklung in Metropolen wie Köln: Die Preise sind dort in den letzten Jahren viel stärker gestiegen als die verfügbaren Einkommen. Für Durchschnittsverdiener wird Wohneigentum hier zunehmend unbezahlbar, warnt eine... mehr…


31.05.2017

Ein häusliches Arbeitszimmer von der Steuer absetzen – das geht, zumindest bis zu einer bestimmten Höchstbetragsgrenze. Was aber passiert, wenn sich mehrere Steuerzahler ein Arbeitszimmer im Haus teilen? Kann dann jeder Nutzer seinen Maximalbetrag voll ausnutzen oder gilt die Obergrenze für beide gemeinsam? Eine Neuerung in der Rechtsprechung entlastet jetzt viele Steuerpflichtige. mehr…


30.05.2017

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen bieten Kreditnehmern die Gelegenheit, einen teuren Immobilienkredit früher abzulösen oder in ein günstigeres Darlehen umzuschulden und damit tausende Euro zu sparen. Bei vielen Verträgen ist ein Ausstieg jetzt noch möglich. Wir erklären, für welche Fälle das genau gilt und was es für die Kreditnehmer dabei zu beachten gibt. mehr…


29.05.2017

Baugrundstücke sind in den wachsenden Großstädten Deutschlands kaum noch zu bekommen. Damit die hohe Nachfrage nach Wohnraum gestillt werden kann, bieten sich Dachausbauten oder auch Aufstockungen von bestehenden Gebäuden an. Wie groß das Potential dafür ist und wie weitgehend es bereits genutzt wird? Das hat jetzt eine Studie untersucht und festgestellt: Da geht noch ziemlich viel. mehr…


26.05.2017

Wer als Steuerpflichtiger Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielt, möchte die Anschaffungskosten des Gebäudes steuerlich berücksichtigen. Da ein Gebäude über viele Jahre zur Nutzung zur Verfügung steht, wird es auf die Nutzungsdauer, die vom Gesetzgeber geregelt ist, abgeschrieben. Das Stichwort lautet AfA – Absetzung für Abnutzung. Wir erklären, wie sich die AfA einfach berechnen lässt. mehr…


24.05.2017

Die Zwei-Zimmer-Wohnung, in der Datenjournalist Marco Maas und seine Lebensgefährtin in Hamburg wohnen, ist ein echtes Smart Home. Von den Lampen über die Heizung bis zum Türöffnersystem ist hier alles vernetzt, miteinander, mit Marcos Handy, mit dem Internet und natürlich auch mit allen möglichen Servern irgendwo auf der Welt. Wie lebt es sich in so einem digitalen Zuhause? mehr…


23.05.2017

Nach der Abwahl der rot-grünen Landesregierung steuert NRW auf eine schwarz-gelbe Koalition zu. Viele Haus- und Wohnungseigentümer haben Laschet und Lindner gewählt, weil sie sich wieder eine gerechte Politik fürs private Eigentum wünschen. Haus & Grund Rheinland hat konkrete Erwartungen an die neue NRW-Regierung. mehr…


22.05.2017

Im Sommer genießen Eigenheimbewohner gern ihre schön hergerichteten Gärten. Doch Vorsicht! Es lauern auch Gefahren – gerade bei den vielen Arbeiten, die im Garten den ganzen Sommer über anfallen. Schließlich passieren mehr als 200.000 Unfälle pro Jahr in Deutschlands Gärten. Damit Ihnen nichts passiert, möchten wir Sie auf die häufigsten Gefahrenpunkte hinweisen. mehr…


19.05.2017

Ist der Boom auf dem Wohnungsbau schon wieder zu Ende? Darauf deuten neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes hin. Demnach ist die Zahl der Baugenehmigungen für neue Wohnungen im ersten Quartal 2017 deutlich gesunken. Die Zahlen legen den Rückschluss nahe, dass vor allem die Flächenknappheit in den wachsenden Städten hinter dem Rückgang steckt. mehr…


18.05.2017

eder kennt sie: Gitterroste finden sich als Fußabstreifer vor zahlreichen Haustüren. Moderne Gitter haben meist ziemlich kleine Löcher – bei Altbauten finden sich aber immer wieder auch Exemplare mit größeren Öffnungen. Was, wenn darin eine Besucherin mit ihren Absätzen stecken bleibt und stürzt? Muss der Eigentümer dann womöglich Schadenersatz zahlen? mehr…


17.05.2017

Der Bund möchte der Finanzdienstleistungsaufsicht mehr Möglichkeiten geben, eine Immobilienblase zu verhindern. Zugleich ist die 2016 erlassene Wohnimmobilienkreditrichtlinie in der Kritik, weil sie die Vergabe von Krediten zu stark einschränke. Abhilfe soll jetzt ein neues Gesetz schaffen, dass der Bundesrat verabschiedet hat. Trotzdem sind noch nicht alle Probleme gelöst. mehr…