Archiv

24.04.2017

Die rot-grüne Landesregierung hat nach ihrer Amtsübernahme das Wohnungsaufsichtsgesetz geändert. Seither gibt es wieder eine Kündigungssperrfristverordnung. Kommunen dürfen außerdem Zweckentfremdungsverordnungen erlassen. Im heutigen Wahlprüfstein fragt Haus & Grund Rheinland die Parteien, ob sie an diesen Verordnungen etwas ändern wollen. mehr…


21.04.2017

Ein Eigentümer möchte seine bislang vermietete Wohnung als Büro für seine Firma nutzen. Darf er deswegen dem Mieter kündigen und sich auf Eigenbedarf berufen? Diese Frage müssen Gerichte für jeden Einzelfall individuell abwägen, wie der BGH jetzt entschieden hat. Dafür haben die Bundesrichter allerdings Leitlinien formuliert, in welchen Fällen das eher möglich ist und in welchen Fällen eher nicht.... mehr…


20.04.2017

Um mehr als 85 Prozent hat NRW die Grunderwerbsteuer seit dem Jahr 2010 erhöht. Das hat den Grunderwerb teuer gemacht – zumal die Steuer als Prozentsatz des Kaufpreises erhoben wird und die Kaufpreise in den letzten Jahren kräftig gestiegen sind. Vor allem junge Familien können sich ein Eigenheim kaum noch leisten. Im heutigen Wahlprüfstein fragt Haus & Grund Rheinland die Parteien, ob sie das... mehr…


19.04.2017

Nur noch 25 Tage bleiben bis zur Landtagswahl in NRW. Viele Wähler fragen sich deswegen: Wo mache ich am 14. Mai mein Kreuzchen? Haus & Grund bietet jetzt eine Entscheidungshilfe. Der Landesverband hat die vier großen Parteien mit 12 Wahlprüfsteinen zur Wohnungspolitik konfrontiert – und die Parteien haben geantwortet. Die Meinungen gehen teilweise weit auseinander. mehr…


18.04.2017

Wenn der Marder zubeißt, kann es teuer werden. Viele Autofahrer wissen das nur zu gut. Doch auch in Wohnhäusern nisten sich die kleinen Raubtiere gerne mal ein – zum Beispiel im Dach. Marder können dort erhebliche Schäden verursachen, auch deshalb, weil der Befall weniger schnell entdeckt wird als im Auto. Wann muss beim Hausverkauf über einen Marderbefall informiert werden? mehr…


13.04.2017

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen ein Grundstück, um darauf ein Haus zu bauen. Sie zahlen die Grunderwerbsteuer, schließen danach einen Bauerrichtungsvertrag ab und die Baufirma baut Ihr Haus. Danach verlangt das Finanzamt von Ihnen, rückwirkend auch für die Baukosten des Hauses Grunderwerbsteuer zu zahlen. Unvorstellbar? Nicht unbedingt, wie der Bundesfinanzhof jetzt entschieden hat. mehr…


12.04.2017

NRW-Bauminister Groschek hat gestern eine Bilanz zum 2014 eingeführten Wohnungsaufsichtsgesetz gezogen. Demnach wenden 70 Prozent der Kommunen das Gesetz nicht aktiv an. „Das sogenannte Wohnungspolizeigesetz hilft nichts gegen Schrottimmobilien und schafft Ungerechtigkeit. Es ist gut, dass die Kommunen das erkannt haben“, kommentiert Prof. Dr. Peter Rasche von Haus & Grund Rheinland die Zahlen. mehr…


10.04.2017

Wer im letzten Jahr ein Wohnhaus gebaut hat, der hat es zu spüren bekommen: Die Preise auf dem Bau gingen deutlich nach oben. Neue Zahlen vom Statistischen Bundesamt zeigen: In allen Teilbereichen des Bauens sind die Preise gestiegen. Insgesamt lag die Verteuerung im letzten Jahr mit 2,6 Prozent weit über der Inflationsrate von 0,5 Prozent. mehr…


07.04.2017

Jeder Wohnungseigentümer hat das Recht, sämtliche Abrechnungs- und Verwaltungsunterlagen einzusehen. Er darf von seinem Einsichtnahmerecht wiederholt Gebrauch machen, einen weiteren Miteigentümer und einen Rechtsanwalt hinzuziehen und auch Unterlagen einsehen, deren Ansprüche schon verjährt sind. mehr…


07.04.2017

Hausnummernschilder führen meist ein wenig beachtetes Dasein. Dabei sind sie nicht nur ein dekoratives Gestaltungselement, sondern vor allem eine wichtige Orientierungshilfe für Gäste und im Ernstfall auch für Notärzte und Feuerwehr. mehr…


06.04.2017

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen will und muss der Garten auf Vordermann gebracht werden. In Wohnungseigentumsgemeinschaften (WEG) sind dabei auch etliche rechtliche Besonderheiten zu beachten. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin. mehr…


04.04.2017

Gäste aus der Zukunft bereicherten den Verbandstag von Haus & Grund Rheinland am Samstag gleich doppelt. Einerseits unterhielten die Science-Fiction-Helden von Star Wars die Teilnehmer. Andererseits gab der möglicherweise zukünftige Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) einen Ausblick auf seine Pläne für Wohnen und Wirtschaft nach der Landtagswahl. mehr…


03.04.2017

In gemeinschaftlicher Beratung und Zusammenarbeit ist am 30.03.17 der neue Mietspiegel für das Stadtgebiet Aachen für das Kalenderjahr 2017 beschlossen worden. mehr…


30.03.2017

Angesichts rasant gestiegener Einbruchszahlen investieren die privaten Haus- und Wohnungseigentümer in Deutschland hohe Summen in die Verbesserung des Einbruchschutzes. Dabei ist es vor allem Aufgabe des Staates, die Bürger zu schützen. Haus & Grund begrüßt deswegen den Vorschlag von CDU/CSU, härtere Strafen für Einbrecher ins Gesetz zu schreiben. mehr…


29.03.2017

Ein Wohnhaus wird verkauft, im Kaufvertrag steht das Baujahr. Später stellen die Käufer jedoch fest: In Wahrheit war das Haus schon Jahre vorher bezugsfertig und die Vorbesitzer eingezogen. Kann man angesichts dessen verlangen, dass der Kauf rückgängig gemacht wird? Damit hat sich jetzt das Oberlandesgericht in Hamm beschäftigt und im Sinne des getäuschten Käufers geurteilt. mehr…


28.03.2017

Der Frühling ist da und lockt viele Menschen wieder in den Garten ihres Eigenheims. Doch dort warten um diese Jahreszeit nicht nur Sonnenstrahlen, sondern auch eine Menge Arbeit. Nicht jeder macht dabei alles selbst. Wer den Fachmann zu Hilfe nimmt, kann einen Teil der Kosten von der Steuer absetzen. Haus und Grund erklärt, wie der Fiskus an den Kosten beteiligt werden kann. mehr…


27.03.2017

In NRW wird aktuell so viel gebaut, wie seit der Jahrtausendwende nicht mehr. Löst das die Probleme am Wohnungsmarkt? Die NRW.Bank sagt nein. Das Institut hat jetzt vorgerechnet, wie viele Wohnungen bis 2020 an Rhein und Ruhr gebaut werden müssten – und das sind weit mehr, als derzeit tatsächlich gebaut werden. Fehlendes Bauland ist nach Ansicht der Bank eine wesentliche Ursache des Problems. mehr…


24.03.2017

Die Betriebskostenabrechnung kann leicht zu Unstimmigkeiten zwischen Vermieter und Mieter führen. Damit es dazu nicht kommt, ist einiges zu beachten. Dürfen beispielsweise verschiedene Kostenpunkte auf der langen Liste von Betriebskosten in der Abrechnung zusammengefasst werden? Zu dieser Frage hat der Bundesgerichtshof jetzt in einem Urteil einen klaren Rahmen abgesteckt. mehr…


24.03.2017

Zwischen dem Anstieg der Einkommen und dem Wachstum der Immobilienpreise tut sich eine immer größere Kluft auf. Die Preise für Wohnraum steigen in den deutschen Großstädten viel schneller als die verfügbaren Einkommen der Menschen. Wohnen wird dadurch immer teurer. Auch im Rheinland zeigt sich der Trend – mit regionalen Eigenheiten. Eine neue Studie liefert Details. mehr…


22.03.2017

Die Fördermittel zur Erhöhung des Einbruchschutzes stoßen auf große Nachfrage – wir berichteten. Allerdings hatten sie bislang einen Haken: Wer Fördergelder bekommen wollte, musste mindestens 2.000 Euro investieren. Dabei ist wirkungsvoller Einbruchschutz nicht immer gleich so teuer. Der Bund reagiert jetzt darauf und passt die Förderbedingungen ab sofort an. mehr…